0 Menu

BIS ICH SINGE UND TANZE

9.90 / On Sale

versuch 1: Die Urmutter, das erste Experiment des versuch X; eine romanlange Geschichte, die mit FILIPP NENTWIG entstand, die alsbald auf die Öffentlichkeit losgelassen werden wird; der Ich-Erzähler, eine Nicht-Krawatte, wie jemand feststellt, macht sich auf den Weg zu ihr, durch die Stadt, durch Gärten, durch die Hitze, bis nach Frankreich und zurück, begleitet u. a. vom „Anzug“, einigen Nudisten, Rasmus auf seinem Fluggerät und Musik von The Inchtabokatables bis Elton John; ein etwas wirrer, beizeiten angetrunkener, beizeiten drogenvernebelter Lauf; bis er schließlich ankommt, tanzt und auch wenig singt – Happy End; hinge über allem nicht der kotzige Geruch von Gingko-Pflaumen …

„Bin ich eigentlich wach? Schlafe ich eigentlich? Hier stimmt doch noch mehr nicht! Dummer Geschmack in meinem Mund, njam, hmm. Irgendwie pelzig, alles voller Haare, nham, ein paar kratzen. Wie ein Dackel. Ich hatte mal einen, der ist weggegangen. Dackel? Völliger Blödsinn! Was soll das nun wieder? In meinen Mund ist der wohl kaum geraten. Idiot. Wo war ich stehengeblieben? Ach, gar nicht, es geht hier immer so entlang. Immer weiter.“

Roman, 215 Seiten, Paperback